VR meine Raiffeisenbank unterstützt die Mühldorfer Musiknacht mit einem Betrag in Höhe von ca. 1.500 EUR

Spendenübergabe zur 16. Mühldorfer Musiknacht in den Räumen der ESD: links vorne Musiknachtorganisator Andreas Seifinger, dahinter Christine und Wolfgang Duve (für den Gewinner des Tombola-Hauptpreises 150,- Euro Gutschein von Reisebüro Rauch), Gauschützenmeister Erich Jungwirth, Schützenmeister der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Mühldorf Herbert Mitterer, Behindertenbeauftragter des Schützengaus Mühldorf Franz Rampl, Behindertenbeauftragte des Bezirks Oberbayern Claudia Hauberger, Andreas Hofebauer (GLOBUS), Agnes Sarr (Jugendzentrum), Anton Sayer (Inntalia), Manuela Samide (Seniorenforum), Marlis Röhrl (Brauerei Erharting), Olga Seifinger (Seniorenforum), Seniorenreferentin Marianne Pfaffeneder, Jürgen Wallner (VR meine Raiffeisenbank), Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner, Silke Rauch (Reisbüro Rauch), Martin Tengler (VR meine Raiffeisenbank), Brigitte Haslbeck (Autohaus Haslbeck), Marille Bernhart und Magdalena Eckmans (Kulturschuppn), dahinter Franz Eineder (emm-zett, Musikzentrum), Maximilian Kammermeier und Viktoria Nees (ESD, mit beiden Töchtern Marissa und Maximiliane) , Markus Hofer (feinsinn), Rupert Rigam (Fa. Rigam)

Band-Rekord bei Musiknacht - Spende an zwei Projekte

Mit der 16. Mühldorfer Musiknacht kann die Gemeinschaft der Mühldorfer Wirte auch heuer wieder auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurückblicken. Förderer und Partner kamen in den Räumen der ESD Dienstleitungsgruppe zusammen, um die diesjährige Spende aus dem Losverkauf zu übergeben. Dieses Mal teilte sich der Betrag auf zwei Projekte auf: 300 € gingen an die Schützen mit Handicap im Schützengau Mühldorf und 200 € an das neue Mühldorfer Seniorenforum.  Zum elften Mal spendeten die Wirte Erlöse aus dem Losverkauf für einen wohltätigen bzw. sozialen Zweck. Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner hob das Zusammenwirken vieler Partner vor Ort, die zum Gelingen und zum Erfolg der Musiknacht beitragen, hervor.  Organisator Andreas Seifinger bedankte sich bei allen Sponsoren, Partnern und Förderern für ihr nachhaltiges Engagement. Dazu zählt auch die Inntalia Mühldorf, die jedes Jahr das Abendkassenpersonal vor den einzelnen Lokalen stellt.
25 Bands spielten in 21 Locations, Rekord!  Neu dabei waren in diesem Jahr das Inn-Café im Inn-Carree, die Genussküche Feinsinn von Byodo und das Mamamia am Stadtplatz. Erstmalig fanden in der gut besuchten Frauenkirche zwei Gospelkonzerte mit dem Song & Joy Club statt. Dazwischen gab es ein beeindruckendes Konzert mit dem Organisten Konrad Eder und dem Ensemble 4Klang aus Mühldorf.  
Neben vielen etablierten und bekannten Bands waren auch mehrere Nachwuchsbands mit jungen Musikern dabei, zwei davon kamen vom emm-zett (Musikzentrum), zwei weitere spielten im Jugendzentrum. Die jungen Bands zogen erneut viel junges und neues Publikum an. „Auch die günstigen Eintrittspreise für Jugendliche haben sich positiv auf die erneut leicht gestiegene Anzahl von nun insgesamt rund 2000 Besuchern in der Kreisstadt ausgewirkt“, so Seifinger.